Kaviar Dominanz

Kaviar Dominas benutzen ihre KV-Sklaven

Alle Artikel, die mit "Erniedrigung" markiert sind

Der Fresssack Santa Klaus kniet wie ein Bettler, der auf sein täglich Brot wartet. Und da er ein treuer Toilettensklave ist, bekommt er auch seine Portion direkt in die Hände geschissen. Die milde Gabe ist ganz schön dick und faulig, also genau das, was er will! Er frisst gierig wie ein kleines Kind den ganzen fetten Knödel auf und bekommt als Belohnung noch ein Glas voller Pisse. Was besseres wird er wohl nie bekommen! Ein wahres Festmahl!


Ihre Stiefel haben jeden Discothekenboden von nahem gesehen- auch die Toiletten! Und sie wurden noch nicht geputzt, nein.. denn das darf heute dieser Sklave hier bewerkstelligen! Zusätzlich scheißt sie in sein weit geöffnetes Maul, und er schluckt brav, denn er hat auch angesichts der elektronischen Stromstöße durch seine Nippel keine Wahl! Also muss er den cremigen Misthaufen brav runterschlucken und die Stiefel seiner Herrin ein bisschen durchlecken. Von einem mal Lecken werden sie zwar nicht wieder sauber bei den Keimen, aber immerhin ein Anfang!


Domi und Kimi füttern heute gleich zwei hungrige Mäuler - neben Santa Klaus, dem Schluckspecht schlechthin, haben sie nun noch einen zweiten Toilettensklaven, der sich ihrer braunen Scheiße bedient. Was für ein Glück für die Sklaven, dass beide Girls ordentlich abscheißen müssen! Und so bekommt jeder seine dicke Ladung Scheiße ums Maul geschmiert und darf ordentlich am Kot naschen. Zum Runterspülen gibts noch ein paar Milliliter goldener Pisse in die Fresse!


Extreme Sklavenabrichtung. Der Toilettensklave liegt seiner Herrin zu Füßen und darf sich zuerst ordentlich aus dem Prachtarsch anscheißen lassen. Die junge Lady lässt die Wurst vollständig austreten, bis sie in seinem Mund landet. Und sie kackt ganz schön viel aus, denn es quillt schon aus seinem Mund heraus, weil er mit dem Schlucken nicht hinterherkommt! Doch eine Herrin passt sich nicht dem Tempo ihres Sklaven an; und wenn der Loser zu langsam ist, kriegt er seine Strafe: sie kotzt ihm auf den austretenden Scheißhaufen und bedeckt sein ganzes Gesicht mit dem beißenden Brei. Der Sklave kriegt schon keine Luft, denn auch seine Nase ist voll von den Kotzbrocken, und so hat er sehr bald ein richtiges Problem!


Und die beiden haben sich einen neuen hilflosen Sklaven besorgt! Zuerst pissen sie gemeinsam in den Mund des neuen Opfers, doch schon bald kackt Kimi Cat einen großen Haufen leckerer Scheisse in sein jämmerliches Maul! Weil er so lächerlich aussieht, spucken wir auf ihn, um ihn noch mehr zu erniedrigen und drücken die Scheisse noch tiefer in seinen Mund - genau so wie es sich für eine menschliche Toilette gehört!


Heute inspiziere ich meine Räume um herauszufinden, ob die Sklaven gute Arbeit leisten oder ob sie mal wieder eine Bestrafung nötig haben. Als ich den Raum betrete sehe ich einen Typen, der noch nie zuvor da war und den Boden saubermacht. Natürlich will ich wissen wer das ist! Er sagt, er ist der Hausmeister. Doch scheinbar hat ihm niemand gezeigt, wie er seinen Job richtig machen muss - was ich natürlich gerne übernehme! Und damit die Erziehung auch Wirkung zeigt, wirst du schön meine Kacke fressen!!


Der dämliche Sklave braucht dringend etwas, was er anbeten kann! Da kommt mir die Idee... er kann mir erstmal schön beim kacken zusehen! Nachdem der ganze Scheiß auf dem Teller gelandet ist muss er natürlich auch schön mit seiner Nase ran gehen und den Kackgeruch aufsaugen! Ich hoffe ihm gefällt es... Wenn nicht, ist es auch egal, er muss meiner Scheiße huldigen, so oder so! Und wenn er schon mal dabei ist, dann kann er mir auch direkt mal wieder ein paar Scheine geben, dafür dass ich es überhaupt mit ihm aushalte...!


Ihr habt es sicher schon bemerkt! Und nun wollen wir euch natürlich auch den ersten Teil nicht vorenthalten! Hier könnte ihr sehen wie alles angefangen hat...! Mit dabei Lady Angie, Lady Grace und unsere neue Freundin, Princess Nikki. Zwei Sklaven werden als menschliche Toilette benutzt - einen mussten wir umgehend nach Hause schicken! Und dann geht die Arbeit und der Spaß auch schon los! Den Mund weit aufgemacht bekommt er einen unglaublichen Haufen Scheiße auf sein Gesicht und in seinen Mund geschaufelt!


Mistress Messaline sieht richtig heiß aus! Und daher macht man(n) auch schon so manches mit um ihre Gunst zu erlangen...! Sie trägt einen Minirock aus Jeans. Um ihren geilen Arsch und ihre unrasierte Pussy zu präsentieren, hebt sie ihn hoch - Wow! Aber nun geht die Erziehung des Sklaven los. Sie setzt sich auf den Deckel über die menschliche Toilette. Der willige Sklave bekommt erstmal einen schönen Pissstrahl in den Mund. Aber natürlich hat sie noch viel mehr für ihn! Direkt im Anschluss presst sie ihm einen geile Kackwurst in seinen Mund, die er als ein guter Sklave brav aufessen muss...!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive