Kaviar Dominanz

Kaviar Dominas benutzen ihre KV-Sklaven

Alle Artikel, die mit "Kaviar" markiert sind

Der Fresssack Santa Klaus kniet wie ein Bettler, der auf sein täglich Brot wartet. Und da er ein treuer Toilettensklave ist, bekommt er auch seine Portion direkt in die Hände geschissen. Die milde Gabe ist ganz schön dick und faulig, also genau das, was er will! Er frisst gierig wie ein kleines Kind den ganzen fetten Knödel auf und bekommt als Belohnung noch ein Glas voller Pisse. Was besseres wird er wohl nie bekommen! Ein wahres Festmahl!


Diesmal scheißt Mistress Gaia direkt auf dein Gesicht- und du bekommst den besten Blickwinkel für diese Session! Du darfst ihr göttliches Arschloch bestaunen, während sie über dir hängt und ihre Kackwurst auf dich niederregnen lässt und dich anspuckt. Einen besseren Blick wirst du nie wieder bekommen, denn hier hast du es mit einer ausgesprochen geilen Kaviarherrin zu tun! Und sie zeigt dir, was du schon längst wissen wolltest. Friss ihre kostbare Scheiße!


Ihre Stiefel haben jeden Discothekenboden von nahem gesehen- auch die Toiletten! Und sie wurden noch nicht geputzt, nein.. denn das darf heute dieser Sklave hier bewerkstelligen! Zusätzlich scheißt sie in sein weit geöffnetes Maul, und er schluckt brav, denn er hat auch angesichts der elektronischen Stromstöße durch seine Nippel keine Wahl! Also muss er den cremigen Misthaufen brav runterschlucken und die Stiefel seiner Herrin ein bisschen durchlecken. Von einem mal Lecken werden sie zwar nicht wieder sauber bei den Keimen, aber immerhin ein Anfang!


Die Berliner Girls schlagen wieder voll zu - und zwar bei ihrem Hausmeister. Nachdem er ordentlich verprügelt wurde, füttern sie den hilflosen, unterlegenen Wahlsklaven mit ihrer frisch gebrühten Pisse und der ewig angehaltenen, stinkenden Scheiße ihres Darms. Widerwillig muss er schlucken, um wieder Luft zu bekommen und er kämpft für jeden Atemzug mit der heftigen Ladung. So ungeschickt, wie er sich anstellt, verschmiert die Scheiße ein bisschen in seinem Gesicht. Aber so hat er auch noch später was davon!


Heute stellt Lady Sandy ihrer Mutter den Toilettensklaven vor und zeigt ihr die Vorzüge ihres Besitzes. Doch allein der Gastfreundschaft wegen lässt Lady Sandy ihren Sklaven erst die Schuhe seiner Mutter sauberlecken, bevor sie ihn dann in Anspruch nimmt. Sie zeigt ihrer Mutter, wie hörig der Sklave ist, der unter der Klobrille mit geöffnetem Mund hängt, um die Scheiße seiner Herrin zu empfangen. Dann endlich kackt im Sandy eine dicke Wurst in den Mund; und er kann froh über die feste Konsistenz sein!


Hier gibt's ein ordentliches Toilettentraining! Die Prozedur wird zelebriert, um die Rohre sauber zu halten. Dafür scheißt die Herrin ihrem Toilettensklaven einmal schön ins Maul und lässt ihn den Haufen ordentlich durchkauen, um die Klumpen zu beseitigen. Dann darf der erbärmliche Sklave die Scheiße in die Schüssel abtropfen lassen, damit er sie ordnungsgemäß aufessen kann. Die kleinen Reste dürfen runtergespült werden, um den Dreck zu minimieren. Sollte er aber einmal schlabbern oder sich anstellen, wird sein Kopf so tief in die Schüssel gedrückt, dass er froh sein kann, wenn er sein Maul noch benutzen kann!


Sie legt ihrem Sklaven eine richtig geile, dicke Wurst aus Scheiße auf den Boden. Aber er ist eher an dem leckeren Kot rund um ihre Rosette interessiert. Er liebt es, das auszulecken und den Kot von ihrem perfekten Arschloch abzuschlabbern. Er bekommt auch ein Extra- Geschenk.. sie führt sich einen Stift in ihren heißen Arsch und bewegt ihn hin- und her, damit noch etwas Scheiße klebenbleibt und gibt ihn dann ihrem Sklaven zum Riechen.


Extreme Sklavenabrichtung. Der Toilettensklave liegt seiner Herrin zu Füßen und darf sich zuerst ordentlich aus dem Prachtarsch anscheißen lassen. Die junge Lady lässt die Wurst vollständig austreten, bis sie in seinem Mund landet. Und sie kackt ganz schön viel aus, denn es quillt schon aus seinem Mund heraus, weil er mit dem Schlucken nicht hinterherkommt! Doch eine Herrin passt sich nicht dem Tempo ihres Sklaven an; und wenn der Loser zu langsam ist, kriegt er seine Strafe: sie kotzt ihm auf den austretenden Scheißhaufen und bedeckt sein ganzes Gesicht mit dem beißenden Brei. Der Sklave kriegt schon keine Luft, denn auch seine Nase ist voll von den Kotzbrocken, und so hat er sehr bald ein richtiges Problem!


Mit Lady Chantal macht man keine Späßchen - so musste dieser junge Draufgänger auch dazulernen, als er frech wurde! Sie und ihre Freundin lachen ihn zuerst aus, doch das wird nicht alles sein. Schließlich soll er auch ordentlich was lernen, bevor er den gleichen Fehler zwei Mal macht. Sie hauen ihn auf den Boden und scheißen dem frechen Blag ordentlich in die Fresse. Der weiß garnicht, wie er mit so viel Scheiße umgehen soll und würgt kläglich langsam die Wurst runter, was ziemlich erbärmlich und lächerlich aussieht. Dafür hat er seine Lektion gelernt und Lady Chantal und ihre Freundin sind ordentlich erleichtert, nachdem sie sein Gesicht vollgeschissen haben!


Sie setzt dir richtig süße kleine Kackhäufchen vor! Dieser ultrageile Körper presst dir Stückchen für Stückchen die delikaten Kügelchen direkt vor dein Gesicht. Du siehst aus der Perspektive direkt, wie die Scheiße unter ihrem Schlitz hervortritt und auf den Boden fällt.. Du riechst ihren Arsch schon meilenweit, aber willst du nur riechen? Oder willst du mehr? Es ist genug für dich da, du kannst gerne einmal von der Kackwurst probieren. Keine falsche Scheu!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive