Kaviar Dominanz

Kaviar Dominas benutzen ihre KV-Sklaven

Alle Artikel, die mit "Menschliche Toilette" markiert sind

Hier siehst du, wie es aus dem Blickwinkel des Toilettensklaven dieser drei geilen Ärsche aussieht. Er hat sein Maul jeden Tag für mindestens drei Haufen herzuhalten, egal welche Konsistenz da auf seine Visage runtertropft. Die drei Frauen haben auch keine Hemmungen, ihm die Kackwurst genüsslich ins Maul zu scheißen. Manchmal geben sie sich extra viel Mühe, ihn daran zu erinnern und ihn fit zu halten, denn es wird sich nichts an seinem Schicksal ändern!


Dieser Toilettensklave weiß, was jetzt kommt und ist geübt darin, die Scheiße seiner Herrin zu fressen. Wenn sie abseilen will, ist er schon längst bereit; während er brav auf dem Boden liegend wartet, hockt sie sich für ihr großes Geschäft über ihn wie über ein Plumpsklo im dreckigsten Viertel Afrikas. Dann drückt sie die Wurst genüsslich aus, die ihr Sklave mit seinem Mund auffangen muss, um den Boden nicht dreckig zu machen. Aber der Köter frisst auch brav jedes Stück der braunen Kackwurst, wie es sich für ihn gehört.


Ihr Sklave ist nach der letzten Scheißerei erstmal so aus dem Leben gehauen, dass er gerade erst dabei ist, sich zu erholen. Heute bist du dran. Leg dich unter ihre Toilette und lass dich ordentlich anscheißen, damit du weißt, wie das ist! Lass dich dafür erstmal von dem Gestank ihres Arschs einleiten, bis du die volle Dröhnung Scheiße ins Gesicht geballert bekommst. Die schöne, intellektuelle Blondine ist auf dem Pott eine richtig geile Drecksau und nimmt sich nicht zurück; für deinen großen Auftritt hat sie drei Tage lang ihren Darm zurückgehalten. Damit du jeden Klumpen abbekommst!


Und die beiden haben sich einen neuen hilflosen Sklaven besorgt! Zuerst pissen sie gemeinsam in den Mund des neuen Opfers, doch schon bald kackt Kimi Cat einen großen Haufen leckerer Scheisse in sein jämmerliches Maul! Weil er so lächerlich aussieht, spucken wir auf ihn, um ihn noch mehr zu erniedrigen und drücken die Scheisse noch tiefer in seinen Mund - genau so wie es sich für eine menschliche Toilette gehört!


Es ist wieder einmal soweit - die kackenden Katzen sind zurück! Wieder einmal treten sie zu zweit an den Sklaven heran - und versorgen ihn mit dem Besten was ihre Ärsche so zu bieten haben! Domi Cat drückt ihm eine kleine Wurst aus ihrem Arschloch heraus und Kimi Cat hat direkt eine richtig dicke Portion für ihn bereit gehalten. Der Sklave ist natürlich eine gute Toilette und so isst und trinkt er alles was sie ihm servieren vom Boden.


Der Sklave darf erstmal schön meinen Arsch riechen. In der Zwischenzeit esse ich ganz in Ruhe meine Nahrung auf - nur um den Sklaven seine schon bald zuzubereiten... denn schon kurz darauf scheiße ich direkt in den Mund der menschlichen Toilette! Direkt vom Produzenten an den Konsumenten! Dieses Video zeigt die ganz natürlichen Naturgesetze auf - Herrschen und unterwerfen! Manche sind dazu geboren zu regieren - und manche nur deshalb um zu dienen - und Scheiße zu fressen...!


Nach dem Essen muss dieses unglaublich hübsche Mädel ganz dringend mal kacken gehen. Sie geht zur menschlichen Toilette und sagt dem Sklaven, dass er seinen Mund weit auf machen soll, damit sie schön rein scheißen kann! Und tatsächlich - es ist ein riesengroßer Schiss geworden! Danach erzählt sie den restlichen Mädels wie es war, in den Mund dieses Deppen zu kacken. Die Mädels sind sehr von ihren Erzählungen angetan - und am nächsten Morgen geht auch schon die nächste von ihnen zu ihm...!


Miss Jane hat mich angerufen und mir gesagt, dass sie etwas aus London für mich mitgebracht hat und bereits im Studio für den direkten Gebrauch platziert hat. Und zwar hat sie einen Loser aus England mitgebracht! Bereit, um uns bei unseren perversen Spielen zu erfreuen. Als erstes benutze ich ihn als Toilette. Er bekommt eine große Portion Scheiße und Pisse von mir. Um ihn dazu zu motivieren auch ja alles runter zu schlucken ramme ich ihm meine spitzen Absätze tief in sein Arschloch rein!


Da hat der Sklave mal wieder Hunger... kein Problem! Kimi Cat kackt ihm direkt eine schöne Wurst in sein Maul, während ihre Freundin Domi Cat hinter der Kamera steht und das Ganze filmt. Währenddessen kommentiert sie auch die ganze Aktion und sagt ihrer Freundin, dass sie mehr und mehr kacken soll! Danach wechseln sie sich ab und auch Domi Cat leert ihren Mageninhalt direkt in den Mund des Sklaven. Domi Cat ist eine grausame Katze - sie drückt ihm die ganze Scheiße tief in den Rachen, um ihm beim schlucken behilflich zu sein...!


Jeden Tag nach dem Frühstück ist es wieder soweit - wir bereiten das Essen für den Sklaven vor! Eine nach der anderen kackt auf einen Teller, so dass wir die ganze Scheiße schön sammeln können. Wir lieben den Gedanken daran, dass alles was wir gegessen haben, noch einmal wieder verwendet werden kann! Das Sklavenmenü wird praktisch direkt frisch ab Arschloch für den Sklaven serviert! Also, ran ans Werk und schön aufessen, damit das Wetter schön wird! ;-)


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive