Kaviar Dominanz

Kaviar Dominas benutzen ihre KV-Sklaven

Irgendwie fühle ich mich immer so entspannt, wenn mein menschlicher Toilettenstuhl neben mir liegt. Und so wie ich es mitbekommen habe ergeht es Marie genauso. Deshalb habe ich natürlich auch schnell einen herbei gerufen und ihm befohlen sich auf den Boden zu legen. Nun noch schnell einen leckeren, heißen Kaffee geschnappt und schon kann die Scheißerei los gehen. Und schon bald hat der Sklave auch den ersten dicken Haufen auf seinem Mund liegen - na, willst du auch mal...!?


Endlich habe ich diesen scheiß Sprayer erwischt! Ich habe mich schon lange gefragt, wer hier in meinem Revier herum taggt! Das ist schließlich mein Haus! Aber da ich ihn auf frischer Tat ertappt habe, lasse ich natürlich nicht lange mit der Bestrafung auf sich warten! Gut dass ich diesen Trichter hier habe. Er muss unten seinen Mund ansetzen und ich fülle ihm schön meine Pisse und meine Kacke in den Trichter rein! Ja, nächstes Mal wird er es sich doppelt überlegen, in wessen Revier er sprayt...!


Messalina trägt richtig geile, enge Jeans. Ihr perfekter Arsch kommt darin gut zur Geltung! Das hat sich auch dieser Sklave gedacht, als er ihr auf den Arsch gestarrt hat. Doch Messalina lässt sich das natürlich nicht bieten! Daher verpasst sie ihm direkt eine Spezialbehandlung! Der Sklave sitzt unter dem Toilettensitz und sie lässt ihre Hose runter. Na, nun hat er doch die perfekte Sicht auf ihren Hintern! Doch dass sie ihm nun eine riesige Wurst direkt in seinen Mund scheißt, das hat sich der Spanner so sicher nicht vorgestellt...!


Messalina hat es sich auf ihrem riesigen Bett gemütlich gemacht. Sie hat eine Menge gegessen und muss die ganze Kacke nun irgendwie wieder los werden. Gut dass sie dafür ihren Sklaven hat. Der positioniert sich mit seinem Mund und seiner Zunge direkt hinter ihrem Arschloch. Nun kann sie einfach schön drauf los scheißen und ihr Sklave kümmert sich schon um den Rest. Erst muss er eine Menge Scheiße fressen und zum Schluss schön ihr Arschloch sauber lecken


Heute sind wir mit dem Toilettensklaven unterwegs gewesen und haben unterschiedliche Frauen angesprochen. Nachdem bereits 6 Stück abgesagt haben, hat die Siebte sich dann einverstanden erklärt mit zu machen. Es handelt sich hierbei um eine dicke Afrikanische Frau mit einem unglaublich fetten Hintern, die wir in einem lokalen Diner getroffen haben und die eben erst ihr Frühstück und Kaffee verputzt hat. Aber natürlich hat sie nun auch einiges für den Sklaven zum Essen parat. Sogar viel mehr als er aushalten kann...!


Hier gehen die Mädels richtig auf Nummer sicher. Damit er sich nicht mehr bewegen kann haben sie ihn komplett bewegungsunfähig gemacht und seinen Kopf und seine Arme fixiert. Und dann wollen die Ladies nach und nach alle in seinen Mund scheißen. Und da er nichts dagegen machen kann außer sich ihrem Willem zu beugen, wird er noch eine Menge Scheiße fressen müssen. Und nun ist Nataly an der Reihe, die auch schon sofort eine dicke Wurst für ihn bereit hält...


Die Mädels essen immer ordentlich viel zum Frühstück. Denn schließlich muss man gut in den Morgen starten und viel Energie bekommen. Für gewöhnlich ist danach erstmal richtig viel für den Toilettensklaven zu tun. So wie auch dieses Mal! Er liegt unter dem Stuhl, den Mund geöffnet und bereit, die ganze Kacke in seinen Mund zu bekommen. Ein nach der anderen kackt ihm einen schönen Haufen oder eine lange Wurst in seinen Mund - so kann der Tag beginnen!


Lady Lisa telefoniert mit ihrer Freundin, Herrin Michelle, welche ihr umgehend einen weiteren Toilettensklaven vorbei schickt, da Lisa noch viel mehr Kacke in sich hat. Lisa ist allerdings ein wenig enttäuscht, da der Sklave viel zu lange gebraucht hat und so bestraft sie ihn erstmal. Sie fickt ihn schön mit einen Strapon. Danach darf er das Teil erstmal wieder sauber lutschen. Und nun wird es endlich Zeit ihm in den Mund zu scheißen! Wieder und wieder plumpst eine Wurst in sein Maul, welche er sofort kauen und schlucken muss...!


Und schon wieder ist meine Toilette nicht ausreichend schnell wieder sauber gemacht worden! Das lasse ich nicht nochmal auf mir sitzen...! Dieser Vollidiot wird dafür bezahlen! Er wird seine Lektion schon lernen! Da ich die Toilette ja nun nicht mehr benutzen kann, wird er eben für meine Kacke herhalten müssen! Ich scheiße ihm schön in den geöffneten Mund und verteile die ganze Scheiße über seinen Kopf. Wie er da so würgt und schräg guckt erfüllt mich mit Freude! Ich bin mir ziemlich sicher, dieser Penner wird beim nächsten Mal schneller arbeiten...!


Messalina war heute mit ihren Freundinnen auswärts essen. Man, das war vielleicht gut! So viel hat sie schon lange nicht mehr gegessen! Aber die geile Messalina hat einen so schlanken Körper, das macht ihr keine Probleme! Nur muss das ganze Essen schließlich auch wieder raus... Wie gut dass sie dafür ihre menschliche Toilette hat! Schnell zieht sie die engen Hosen herunter, setzt sich auf den Stuhl und fängt an dem Sklaven eine ordentliche Wurst in sein Gesicht zu scheißen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive